DE | EN

Langzeit-Korrosionsschutz

4-Stufen-Verfahren

Alle Anforderungen an Korrosionsschutzbelastungen nach DIN EN 12944-2 der Kategorie -C4, werden erfüllt.

Stufe 1 – Sandstrahlen in Sa3
Stufe 2 – Flammspritzverzinkung
Stufe 3 – Pulvergrundierung
Stufe 4 – Pulverdeckbeschichtung.

Standardverzinkung 40µm / Sonderverzinkung 80µm

Verzugsfreies Verfahren

Geringe Wärmemenge bei Lichtbogenverzinkung verhindert die thermische Verformung der Konstruktionsteile.

Bewitterungsfreies Herstellungsverfahren

Bewitterung der Konstruktion auf Transportwegen ist ausgeschlossen, da alle Bearbeitungsschritte in unserem Unternehmen erfolgen.

Erstklassige Oberflächenhaptik durch

  • Luftdicht geschweißte Konstruktion
  • Keine Zinklöcher in der Oberfläche
  • Kein Hervortreten plangeschliffener Schweißnähte (Gehrungsecken) nach der Verzinkung

Wertbeständiger Korrosionsschutz

  • Gesamtschichtdicke ca. 200µm
  • Anforderungen an Korrosionsschutzbelastungen werden nach DIN EN ISO 12944-2 C4 bis C5 erfüllt
  • Für alle Klimazonen geeignet
  • Sehr hohe mechanische Widerständigkeit
  • Kratzfest
  • Sehr hohe Witterungs- und Chemikalienbeständigkeit
  • Lichtecht

Umweltschonendes Verfahren

  • Keine Verwendung von Lösungsmitteln
  • Wiedergewinnung des Oversprays

Zulage
zur TORWERK-Langzeit-Korrosionsschutz (4-Stufen-Verfahren):
Ausführung in C5

Alle Anforderungen an Korrosionsschutzbelastungen nach DIN EN 12944-2 werden erfüllt.

Beschichtungsfließband für besonders große Bauteile

Wir verfügen über ein einzigartiges Beschichtungsfließband für besonders große Bauteile

28m

max. Bauteillänge

3m

max. Bauteilhöhe

1m

max. Bauteilbreite

4to

max. Bauteilgewicht

 

Beschichtungsaufbau

Stufe 1

Vorbereitung – Metallblankstrahlung der Stahloberfläche

Grundvoraussetzung für das optimale Auftragen von Korrosionsschutzschichten auf Stahloberflächen bildet die gründliche Reinigung. Alle Stahlteile werden gemäß DIN 55928 Teil 4, Stufe Sa3, metallblank gestrahlt, um eine Oberfläche mit definierter Rautiefe zu erzielen. Diese Oberflächenstruktur bildet die perfekte Grundlage für das Aufbringen des nachfolgenden Korrosionsschutzes.

Stufe 2

Erste Schicht – Oberflächenverzinkung im Lichtbogenspritzverfahren

Unmittelbar nach der Metallblankstrahlung wird Zink auf die gereinigte Stahloberfläche durch elektrische Lichtbogenspritzverzinkung gemäß DIN 8565 appliziert.  Beim Lichtbogenspritzen wird der extrem heiße, flüssige Zink mit der rauen Stahloberfläche verschmolzen. Dadurch wird eine festhaftende Beschichtung erzielt. Ein entscheidender Vorteil der Lichtbogenspritzverzinkung ist die geringe Wärmemenge, die auf die Stahloberfläche einwirkt. Wodurch thermischer Verzug, wie z.B. bei einer Feuerverzinkung, des Materials verhindert wird. Ein weiterer Vorteil ist die sofortige Weiterbehandlung durch Pulverbeschichten ohne Wartezeiten oder Nachbehandlung der Oberfläche.

Stufe 3

Zweite Schicht – Erste Kunststoffbeschichtung

Direkt im Anschluss an die Verzinkung erfolgt das Auftragen einer Grundierung mittels Pulverbeschichtung. Diese Schicht besteht aus einem besonders haftfähigen  und dauerelastischen  Kunststoff,  der die Haftungseigenschaften zwischen Zinkoberfläche und Deckschicht optimiert, die Oberflächenstruktur der Deckfarbe ebnet und somit einen weiteren dauerbelastbaren Korrosionsschutz erzielt.  Durch nachträgliches Einbrennen der aufgetragenen Masse  verläuft die Schicht gleichmäßig und verbindet  sich zu einer kompakten Oberflächenbeschichtung.

Stufe 4

Dritte Schicht – Zweite Kunststoffbeschichtung

Im letzten Schritt wird die Sekundärschicht mittels Pulverbeschichtung aufgetragen. Diese Schicht besteht ebenfalls  aus einem speziellen Kunststoff, der durch seine Zusammensetzung nicht nur den gewünschten Farbton, sondern auch durch seine besondere Widerstandsfähigkeit gegenüber mechanischen Einflüssen  und widrigsten Umweltbedingungen dem Produkt eine langjährige gute Optik und Oberflächenbeständigkeit verleiht. Es können nicht nur jeder gewünschter Farbton auf Basis von RAL- und DB-Normen hergestellt werden, sondern auch Sonderbeschichtungen, z.B. in RAL-Design und Metallic-Effekten. Das Spektrum an Möglichkeiten ist  nahezu unbegrenzt.

TORWERK Produktgruppen

Objektsicherungsanlagen - Die Manufaktur für Objektschutz nach Maß