DE | EN

Modulares Sicherheitszaunsystem Vario-Inline® GBA

für Flughäfen, Militär, Polizei, Justiz, Verkehr, Industrie, Energieversorger und den Grenzschutz

 

 

Vario-Inline Gittermatte

Vario-Inline® ist ein standardisiertes und modular konfigurierbares Sicherheitszaunsystem Made in Germany.

Sicherheitszäune sind in der Regel Ordnungszäune mit einer Mindesthöhe von 2,0 m, die mit Zusatzfunktionen wie: Untergrabesicherung und Auswuchssperre sowie mit Übersteigsicherung und gegebenenfalls mit Sichtschutz und Zaundetektion ausgestattet werden. Auch werden erhöhte Anforderungen an die Verbindungselemente zwischen Zaunpfosten und Beplankung gestellt. Diese müssen demontage- und vandalismussicher ausgebildet sein.

Durch die Vielfalt an Zaunsystemen, unterschiedlichster Pfosten, Beplankungen und Zubehörteilen auf der Angebotsseite und unterschiedlichsten Sicherheitsanforderungen, Normen, Verordnungen, örtliche Gegebenheiten und Abmessungen auf der Nachfrageseite, standardisiert Vario-Inline® die sich gleichende Anforderungen und ist durch den modularen Aufbau enorm anpassungs- und ausbaufähig. Diese Eigenschaften sind Grundbedingung, um eine Objektsicherungsanlage an sich ändernde Sicherheitslagen jederzeit anpassen zu können.

Aufgabe

Sicherheitszäune bilden eine Objektbarriere mit einer definierten Widerstandszeit. Das Eindringen durch diese Anlagen muss immer eine vorsätzliche Handlung voraussetzen. Die Widerstandszeit richtet sich nach den örtlichen Gegebenheiten, insbesondere dem Sicherheitsregime des Objektschutzes. Beispiel: Objektsicherungsanlage, deckungsfreie Zone und Videomonitoring ermöglichen dem Sicherheitspersonal die Erkennung einer Gefahrlage. Aufgabe der Objektsicherungsanlage ist es, den Angreifer so lange vor dem Sicherheitsbereich aufzuhalten, bis das Sicherheitspersonal am Ereignisort eintrifft.

Die Überwindung einer Objektsicherungsanlage muss immer eine mutwillige Zerstörung des Sicherheitszaunes beinhalten. Er darf nie mit handelsüblichen Werkzeugen zu öffnen sein, bzw. auch nicht ohne sichtbare Merkmale überklettert oder unterkrochen werden können. Spätestens bei einem Kontrollgang muss ein potentieller Angriff entdeckt werden können.

Konzeptphase

In der Konzeptphase wird ein einheitliches System benötigt, welches in den Abmessungen ein breites Spektrum an Wahlmöglichkeiten abdeckt. Hier werden die Untergrabesicherung und die Grundhöhe des Sicherheitszaunes festgelegt. Je nach Geländegegebenheiten und geforderter Widerstandszeit sowie den gesetzlichen Vorschriften werden die Beplankung als Rollengeflechte oder Schweißgitter ausgewählt. Der Übersteigschutz wird auf die erwartete Angriffseite ausgerichtet.

Betriebsphase

Bei Änderung der Sicherheitslage in der Betriebsphase soll die Möglichkeit bestehen, die Objektsicherungsanlage anzupassen. Möglichkeiten sind: Austausch oder zusätzliche Bewehrung der Beplankung, Austausch oder Modifizierung der Übersteigsicherung ohne bauliche Veränderungen an Pfosten und Fundamenten vornehmen zu müssen.

Der Zaunpfosten besteht aus einem geschlossenen Konstruktionsprofil mit zwei gegenüberliegenden, durchgehend intergrierten, halfenförmigen Montageflanschen und ermöglicht die beliebige Aufnahme von Zaunzubehör nach dem Befestigungsprinzip der Schraubklemmverbindung. Eine sonst übliche Bearbeitung durch Bohren und Gewindeschneiden ist nicht notwendig. Die Schraubklemmverbindungen sind immer in der Dimensionierung M6, M8 und M10 realisierbar. Durch die Vielzahl der Anwendungsmöglichkeiten, wurde ein Konstruktionsprofil erschaffen, was den Lager- und Vorhaltungsaufwand deutlich optimiert.

Durch die gegenüberliegende Anordnung von zwei Montagenuten, die übrigens immer von vorne bestückt werden können (kein Einschieben erforderlich), ergeben sich unendliche viele Befestigungsmöglichkeiten.

So können an der Außenseite die Zaunbeplankung und an der Rückseite Ergänzungsbauteile, wie: Strebenlaschen, Seilösen, Isolatoren, Zaunerdung, eine doppelte Beplankung oder praktischerweise das Anflanschen eines weiteren VIP-Profils (zur Vergrößerung des Widerstandsmomentes) montiert werden.

 

Geometrische Kenndaten VIP 90 2xVIP 90 = VIP 180
Werkstoff nach DIN EN 10346 und 10143 FVZS250GD+ZM300AC FVZS250GD+ZM300AC
Korrosionsschutz schmelztauchveredelt [μm] Zink-Magnesium 30-35 Zink-Magnesium 30-35
Organische Beschichtung nach RAL [μm] Polyesterpulverbeschichtung mit naßchemischer Vorbehandlung 80 Polyesterpulverbeschichtung mit naßchemischer Vorbehandlung 80
Korrosivitätskategorie EN 12944 C3 lang C3 lang
Abmessung Profil [mm] 90 x 70 180 x 70
Wandstärke [mm] 2 2
Fläche Profilquerschnitt [mm²] 581,60 1.163,20
Widerstandsmoment Wy [cm3] 18,4 54,6
Widerstandsmoment Wz [cm3] 13,3 26,3
Flächenträgheitsmoment Iy [cm4] 82,58 486,26
Flächenträgheitsmoment Iz [cm4] 46,45 89,70
Gewicht [kg/m] 6,197 12,40
Verdrehung °/m 1 1
Stahlgüte S250 S250
Max. Zugfestigkeit [MPa] 250 250
Max. Biegemoment MBmax [kNm] (Gewicht)
4,50 (rd. 450 kg)
13,65 (rd. 1,38 to)
Anzahl Befestigungsnuten vorne/hinten 1/1 1/1
Nutöffnungsbreite [mm] 14 14
Nut, Dicke der Klemmfläche s [mm] 4,9 4,9
Nutquerschnitt (Klemmraum) [mm] 26 x 13,5 26 x 13,5
Verpackungsgröße [Bund a‘ xx Stück] 40 (5 Reihen a‘ 8 Stück) 16 (2 Reihen a‘ 8 Stück)
Bundquerschnitt hxb [mm] 560 x 600 470 x 600
Bundverpackung [mm] unten u. oben Staffel 50x80 mm;
seitliche Bretter S=18 mm;
KS-Zwischenlagen s=1,5, L=555 mm
Polywellboden u. Deckel 60/565/60
unten u. oben Staffel 50x80 mm;
seitliche Bretter S=18 mm;
KS-Zwischenlagen s=1,5, L=555 mm
Polywellboden u. Deckel 60/565/60

 

Zauntypen

*1 Baufachliche Richtlinie für deutsche Behördenliegenschaften
*2 Baufachliche Richtlinie ICAO Appendix 29
*3 Baufachliche Richtlinie für US-Behördenliegenschaften

 

Wichtige Zubehörteile Beschreibung Ansicht
VIP90-Ku Kunststofflamellenstopfen; passende Abdeckung der offenen Profilenden
VIP90-T18 Gerippter T-Flansch als Einschub in Pfostennut zur Befestigung von Rollengeflechten
VIP90-H1 Demontagesicherer gekröpfter Spanndrahthalter M6 V2/V4A
VIP90-H2 Demontagesicherer Spann- oder Stacheldrahthalter M6 V2/V4A
VIP90-H4, H5 Kupplung für Zaunverstrebungen Ø 42,4 bzw. 48,3 mm aus Aluminiumdruckguß/Edelstahl M8
VIP90-H6 Klemmhalter für Streckmetall, stückfeuerverzinkt/Edelstahl, Demontage- und Vandalismusschutz durch Abreißschraube M8
VIP90-H7
RC3 nach DIN EN 1627
Klemmhalter für Doppel- u. UStabgittermatte aus Zinkdruckguß; Umfassung der waagerechten Gitterstäbe; versenkte Verschraubung, einpressbare Sicherheitsabdeckung
VIP90-H8
RC3 nach DIN EN 1627
Klemmhalter für Doppelstabgittermatte aus Zinkdruckguß; Umfassung der senkrechten und waagerechten Gitterstäbe; versenkte Verschraubung, einpressbare Sicherheitsabdeckung
VIP90-H9
RC3 nach DIN EN 1627
Spider-Klemmhalter f. 3D-Sicherheitsdrahtgitter aus Zinkdruckguß; Umfassung d. senkr. u. waag. Gitterstäbe; versenkte Verschraubung, einpressbare Sicherheitsabdeckung
VIP90-H10 C-Klammer V2A Ø3,5mm
VIP90-H11 Klemmhalter für Eckverbindungen V2A/V4A, für Stabgittermatten; inklusive Schlosschraube M8x25 und Abreißmutter
VIP90-M6 Schiebemutter V4A, für Gitter-, Spann- und Stacheldrahthalter
VIP90-M8 Schiebmutter V4A, für Gitterhalter, Zylinderschrauben und Strebenkupplung
VIP90-M10 Schiebemutter V4A, für Erdungskomponenten oder Seilbefestigung
VIP90-S6 Flachrundschraube Innensechskant V2A M6x20/20, ISO 7380-1, für Klemmhalter H7, H8, H9
VIP90-S8-oneway Flachrundschraube Oneway-Antrieb V2A M8x25/25, für Klemmhalter H6 und VIP90-ZN
VIP90-Blitz Feuerverzinkter Erdungsanschluß für Runddraht 8-10mm; Schraubverbindung V2A/V4A 2xM10
Übersteigschutz Beschreibung
VIP90-ZN Zinkdruckgussadapter für den Übersteigschutz, inkl. Verdrehschutz und Anschlussgewinde; demontagesichere Schraube Oneway V2A M8
VIP90-FL50/8 mm; 80+500 mm Übersteigschutz: einseitiger Ausleger 45°x500 mm, 3x Bohrung für Stacheldr., 1 x Bohrung Adapter
VIP90-Y-FL50/8 mm;
500+80+500 mm
Übersteigschutz: gleichschenkeliger Y- Ausleger 2x 45°x500 mm, 6x Bohrung für Stacheldr., 1 x Bohrung Adapter
VIP90-V-FL50/8 mm;
300+40+300 mm
Übersteigschutz: zweiseitiger Ausleger 2x 45°x500 mm, 6x Bohrung für Stacheldr., 1 x Bohrung Adapter
VIP90-V-FL50/8 mm; 80+500 mm Übersteigschutz: V- Ausleger 2x45°x300 mm, 2x Bohrung für Hakenschraube, 1 x Bohrung Adapter; zur Montage 90° abgewinkelter Gittermatten
VIP90-Sichel S1-FL50/8 mm;
Radius490x750 mm
Übersteigschutz: Sichelausleger S1, r490 mm, 4x Bohrung für Stacheldr., 1x Bohrung Adapter
VIP90-Sichel S2-FL50/8 mm;
Radius400x750 mm
Übersteigschutz: Sichelausleger S2, r400 mm, 4x Bohrung für Stacheldr., 1x Bohrung Adapter
VIP90-Sichel S3-FL50/8 mm;
Radius345x750 mm
Übersteigschutz: Sichelausleger S3, r345 mm, 4x Bohrung für Stacheldr., 1x Bohrung Adapter

 

Übersteigschutz für Stacheldrähte

Variante a) einseitiger Ausleger aus Flachstahl  
Variante b) Y- Ausleger aus Flachstahl  
Variante c) V- Ausleger aus Flachstahl  

 

Übersteigschutz Gittermatte

Variante d) V-förmige Gittermatte
(einseitige Varianten sind auch möglich)
 

 

Übersteigschutz Natodraht

Variante e, f, g) Sichelausleger S1 (980 mm), S2 (800 mm), S3 (690 mm)  

 

Untergrabeschutz

Variante h)
Tiefborde 8/25/100 aus Beton mit Betonauflager und Rückenstütze
oder Tiefborde 10/30/100 aus Beton mit Betonauflager und Rückenstütze
 
Variante i)
Tiefborde und einseitiger Plattenbelag
Tiefborde 8/25/100 und Gehwegplatte 40/40/5 aus Beton,
mit Betonauflager und Rückenstütze
 
Variante k)
Gehwegplatte 50/50/5 aus Beton mit Betonauflager und Rückenstütze
 
Variante l)
unbewehrter geschalter Betonbalken 45x45 aus Beton auf Frostschutz mit Dehnungsfugen
 

 

Sonstiges Zubehör Beschreibung
Fußplatte zum Aufdübeln der Pfosten auf befestigten Untergründen Fußplatte aus Zinkguss 200x200 mm; Einsteckzapfen 250 mm; versenkte Bohrungen für Dübel M12
Aushebelsicherung für unbefestigte Untergründe für alle Rollengeflechte Erdanker L40/40/5x500mm, stückfeuerverzinkt; Seitenschenkel je 3x gekerbt, unten angespitzt, oben mit ohrung für Klemmverbindung
Aushebelsicherung, befestigte Untergründe für alle Gitterarten L 95/75/4mm mit 3x Langlöcher Ø 9,5x25 mm Edelstahlbügel, Schlossschraube und Abreißmutter V2A/V4A M8 optional pulverbeschichtet
Stacheldraht auf Haspeln Stacheldraht, zweidrähtig, Stacheln 4spitzig, eng besetzt 75 mm; Schmelztauchlegierung : Zinkaluminium
[_] Ø 1,7 mm
[_] Ø 2,5 mm
Spanndraht in Bunden Spanndraht
BfR Ø 3,8mm, crapal
BfR Ø 3,5/4,0mm, gesintert
US Ø 4,0/4,5mm, gesintert
S-Draht, Typ Barrier in Bunden Concertina S-Draht, 56 Windungen, Ringpaare
5x geklammert, Federkerndraht
1.400 N/mm², Blechdicke 0,5mm;
Größen: 1=980, 2=800, 3=690 mm
Klingentypen: S, SZ, Z, ZL
Qualität Klingenband: verzinkt, verzinkt und bitumiert, Edelstahl
Spannschloss für Drähte Spannschloss Größe 2, 100mm lang
Walze aus Stahlguss
feuerverzinkt, optional pulverbeschichtet

„Plug&Play“

Peripheriekomponenten beliebig an den Vario-Inline- Zaunpfosten anschließen.
Die durchgehenden halfenförmigen Nuten ermöglichen ein breites Spektrum, sowohl in der Anzahl an Befestigungen, als auch in der beliebigen vertikalen Verschiebung der Anschlagpunkte.

Plug&Play heißt auch: Alle Halter sind fix und fertig vormontiert (Halter, Schraube und Schiebemutter). Halter aufstecken und mit Akkuschrauber anziehen! Fertig ist die hochfeste Verbindung. Der abschließende Vandalismus- und Demontageschutz erfolgt durch Einpressen - eines frostsicheren Sicherungsstopfens, mittels eines Schonhammers.

Rechtliche Hinweise & Bestimmungen

Haftungsbeschränkungen

Alle Angaben und Hinweise in dieser Anleitung wurden unter Berücksichtigung der geltenden Normen und Vorschriften, dem Stand der Technik sowie unserer langjährigen Erfahrungen zusammengestellt.

Technische Änderungen bleiben Vorbehalten.

Der Hersteller übernimmt keine Haftung für Schäden aufgrund:

  • Nichtbeachtung der Betriebsanleitung
  • nichtbestimmungsgemäßer Verwendung
  • Einsatzes von nicht ausgebildetem Personal
  • eigenmächtiger Umbauten
  • technischer Veränderungen
  • Verwendung nicht zugelassener Ersatz- und Verschleißteile

Der tatsächliche Lieferumfang kann bei Sonderausführungen, der Inanspruchnahme zusätzlicher Bestelloptionen oder aufgrund neuester technischer Änderungen von den hier beschriebenen Erläuterungen und Darstellungen abweichen.

Gewährleistung

Im Übrigen gelten die im Liefervertag vereinbarten Verpflichtungen, die Allgemeine Geschäftsbedingungen sowie die Lieferbedingungen des Herstellers und die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen gesetzlichen Regelungen.
Der Hersteller garantiert die Funktionsfähigkeit des gelieferten Produktes und die ausgewiesenen Leistungsparameter. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Zeitpunkt der Auslieferung.

Urheberschutz

Die inhaltlichen Angaben, Texte, Zeichnungen, Bilder und sonstigen Darstellungen sind urheberrechtlich geschützt und unterliegen gewerblichen Schutzrechten.
Jede missbräuchliche Verwertung ist strafbar.

Mit TORWERK auf der sicheren Seite

Innovative Lösungen für den Sicherheitsbereich von Öffentliche Einrichtungen, Flughäfen, Justiz, Militär, Polizei, Energie, Chemie, Industrie, Verkehr, Tiere, Sport

Weitere Produkte dieser Kategorie

TORWERK Produktgruppen

Objektsicherungsanlagen - Die Manufaktur für Objektschutz nach Maß