DE | EN

Schwenktür Rondo elektromotorisch

 

RONDO-Schwenktüren sind die ideale Ergänzung für die Zutrittskontrolle im Außenbereich, wenn Personen, Rollstuhl- und Fahrradfahrer in kurzer Zeit ein Areal betreten oder verlassen sollen. RONDO-Schwenktüren  werden immer elektromotorisch angetrieben. Die Schwenktür wird durch eine energieeffiziente, wartungsfreie MHTM-Antriebseinheit in Bewegung versetzt und eine feinfühlige Aufschlagerkennung sorgt für höchstmögliche Personensicherheit. Die  ergonomisch großzügige Durchgangsbreite von 1.000 mm ist behindertengerecht.

Die Schwenktür kann grundsätzlich in zwei Richtungen betrieben werden. Bei mehrspurigen Installationen mit hohem  Personendurchsatz sind die Ein- und Ausgangslinien auch für den Einrichtungsbetrieb konfigurierbar. Im Normalzustand ist die Schwenktür gesperrt. Die Tür öffnet sich erst nach Autorisierung mittels externer Befehlsgeber, wie z.B. Kartenleser oder Fernbedienung. Aufgrund der in diesem Produkt verwendeten Antriebstechnik kann das Drehtor während der Bewegung in jeder Stellung problemlos blockiert werden.

Auch sonst lassen sich die RONDO-Schwenktüren mit allen Drehkreuzen der RONDO-Familie kombinieren sowie individuell an ihre Anforderungen anpassen, mit unterschiedlichen Materialausführungen, Verriegelungsvarianten, zusätzlichen Anbauteilen und Erweiterungen von Werkszugängen

  • zuverlässige Sicherung von Außenbereichen und Freigeländen mit hoher Besucherfrequenz
  • motorisierte Ausführung für den Zweirichtungsbetrieb
  • feinfühlige Aufschlagerkennung für höchstmögliche Personensicherheit
  • zahlreiche Optionen, zum Beispiel Erweiterung für barrierefreien Zugang
  • ausgelegt auf 10 Millionen Personendurchgänge

Anwendung zur Personenvereinzelung, besonders in Bereichen, die kontroll- und schutzbedürftig sind:

  • Behördenliegenschaften
  • Industrieanlagen und Kraftwerke
  • Militäreinrichtungen
  • Versorgungsanlagen
  • Flughäfen (Betriebsbereiche)
  • • Sport- und Freizeitanlagen

Schwenktür-Rondo 2: elektromotorischer Antrieb, beidseitig steuerbar

 

Geometrische Kenndaten Einzelanlage
Durchgangsbreite 1.000 mm
Durchgangshöhe 2.050 mm
Bodenfreiheit 90 mm
Grundfläche 2.100 x 1.200 mm
Gesamthöhe 2.400 – 2.500 mm
Öffnung 90° ein- und/oder auswärts

Maßänderungen sind unter Beachtung der örtlichen Gegebenheiten möglich.

Die Schwenktür wird als Montageeinheit gefertigt, bestehend aus den Rahmenbügeln, den Leitelementen, dem Türblatt und der Verriegelung.

Der Rahmenbügel besteht aus zwei seitlichen Standpfosten und dem oberen Trägerbalken zur Aufnahme der Antriebseinheit und eines Daches.

Die Personenleitelemente bestehen jeweils aus einem kreisförmig gebogenen geschlossenen Rahmen mit einer Stabfüllung (Stababstand ca. 120 mm) und werden links und rechts von der Schwenktür am Rahmenbügel angeordnet, wobei die Personenleitelemente konkav zueinander .angeordnet werden (Zugangstrompete)

Das Schwenktürblatt bestehend aus einer Drehachse aus Rundrohr, ausreichend dimensioniertem Hals- und Fußlager mit angeschweißtem Türrahmen und eingeschweißten Füllstäben.

Einfach zugängliche Komponenten:  Alle für den Betrieb erforderlichen Bauteile sind im Trägerbalken untergebracht – das vereinfacht Montage,  Inbetriebnahme und Wartung erheblich.

 

Steuerung: Mikroprozessor-Steuergerät
Netzspannung: 110 – 240 VAC, 50/60 Hz
Leistungsaufnahme: ca. 50 W (ohne Zubehör)
Einschaltdauer: 100 %
Schutzklasse: IP 43

Die Steuerfunktionen sind:

  • Schwenktür in beide Richtungen gesperrt
  • Schwenktür in beide Richtungen dauernd geöffnet
  • Einzelöffnung über Steuerorgane in Abhängigkeit von der Bedienseite aus

Verhalten bei Stromausfall:  Die Ausgangsrichtung wird automatisch freigeschaltet, wobei der Eingang gesperrt ist. Andere Kombinationen sind auf Wunsch möglich.

Fundamentkonsole serienmäßig:

  • 300 mm OK Gelände mit großzügiger Kabeleinführung
  • paarweise Anordnung von Dübellöcher und Nivellierschrauben für eine optimale flucht- und lotgerechte Montage

TORWERK-Langzeit-Korrosionsschutz (4-Stufen-Verfahren)

Alle Anforderungen an Korrosionsschutzbelastungen nach DIN EN 12944-2 der Kategorie -C4, werden erfüllt.

Stufe 1 – Sandstrahlen in Sa3
Stufe 2 – Flammspritzverzinkung
Stufe 3 – Pulvergrundierung
Stufe 4 – Pulverdeckbeschichtung.

Erstklassige Oberflächenhaptik durch:

  • Luftdicht geschweißte Konstruktion
  • Keine Zinklöcher in der Oberfläche
  • Kein Hervortreten plangeschliffener Schweißnähte (Gehrungsecken) nach der Verzinkung

Umweltschonendes Verfahren:

  • Keine Verwendung von Lösungsmitteln
  • Wiedergewinnung des Oversprays

 

Weitere Informationen zum TORWERK-Langzeit-Korrosionsschutz

Farbgestaltung / Beschriftung:

Dach, Trägerbalken (Antrieb), Tragsäulen und Seitenelemente können in unterschiedlichen Farbtönen nach RAL/DB gestaltet werden.
Der Trägerbalken kann zusätzlich mit einer Torbezeichnung beschriftet werden.

Anbauterminals:

  • Anbauterminal „S“ 220 x 150 mm mit max. Blendenausschnitt 135 x 65 mm
  • Anbauterminal „L“ 580 x 220 mm mit max. Blendenausschnitt 495 x 135 mm
  • Anbauterminal „XL“ 580 x 310 mm mit max. Blendenausschnitt 495 x 225 mm für Bedien- und Kommunikationselemente im ergonomisch angepassten Design und großzügigen Montageraum
  • Anbau an der Innen- und Außenseite oder auch Terminalanordnung gestapelt möglich.

Signalgeber:

  • LED-Piktogramm Rotkreuz/Grünpfeil
  • LED-Knopfleuchten rot/grün
  • Drehkreuz-Beschriftung am Trägerbalken

Bedienelemente:

  • Freigabedrucktaster beleuchtet, Schlüsseltaster, Schlüsselschalter Ein/Aus
  • Codekartenleser und andere Kommunikationssysteme auf Anfrage möglich

Überdachungen: Bei der Wahl der Dachform werden folgende Varianten unterschieden:

  • rundes Dach aus einem leichten Tragrahmen, Blechfüllung und Attika umlaufend,
    Durchmesser 1.876 mm, Höhe 80 mm, Entwässerung an den Dachkanten seitlich über Fallrohr (Anschlussnennweite DN 50), wahlweise mit 2 flachen LED Beleuchtungspaneelen a.P. an der Unterseite des Daches in Verbindung mit einem Dämmerungsschalter
  • quadratisches Dach aus einem leichten Tragrahmen, Blechfüllung und Attika umlaufend,
    1.876 x 1.276 mm, Höhe 80 mm, Entwässerung an den Dachkanten seitlich über Fallrohr (Anschlussnennweite DN 50). Wahlweise mit 2 flachen LED Beleuchtungspaneelen a.P. an der Unterseite des Daches in Verbindung mit einem Dämmerungsschalter

Gestaltung der Personenleitelemente:

  • anstelle Stabfüllung, wahlweise geschlossene Blechfüllung oder Lochblechfüllung in pulverbeschichteter Ausführung oder in Edelstahl gebürstet

Jedes konfigurierte Drehkreuz wird werkseitig komplett vormontiert und intern betriebsfertig verdrahtet und angeschlossen geliefert.

Die Errichter/Monteure müssen das Drehkreuz lediglich auf das bauseits vorgefertigte Fundament abladen, ausrichten, über die Stellschrauben nivellieren und mit den mitgelieferten Dübeln verankern. Ein Elektrofachmann stellt den Netzanschluss her und damit ist das Drehkreuz betriebsbereit. Zeitraubendes Studieren von Montageanleitung, Sortieren von Baugruppen und Verbindungselementen entfällt.

Weitere Produkte dieser Kategorie

TORWERK Produktgruppen

Objektsicherungsanlagen - Die Manufaktur für Objektschutz nach Maß